Hausgeräte Know How

Hausgeräte Know How: 10 Tipps – Wissenswertes

Hausgeräte Know How: Was für Hausgeräte-Marken dominieren den deutschen Markt?

Das Hausgeräte Know How, ist in Deutschland ja, wie bekannt hoch entwickelt. Die deutschen Hausgeräte-Hersteller zählen zu den absoluten Marktführern. Nicht umsonst zeigen wir  auf den führenden Messen immer wieder bahnbrechende Innovationen. Deshalb finden auch bei uns in Deutschland. die größten Hausgeräte-Messen statt und ziehen immer internationale Händler an.

Hausgeräte Know How

© Imaginis-fotolia

Die führenden deutschen Hersteller sind bei Elektro-Großgeräten:

  • Miele
  • die Bosch – Siemens Hausgeräte Gruppe auch B/S/H group genannt, mit den Marken Bosch, Siemens, Gaggenau und Neff, Constructa
  • Liebherr
  • Küppersbusch , gehört zu Teka
  • alte bekannte ehemalige Deutsche Marken gehören inzwischen ausländischen Konzernen
  • Electrolux Hausgeräte GmbH, zu dieser Gruppe gehört AEG, Progerss, Zanker und Zanussi
  • Bauknecht befindet sich im Besitz der Whirlpool Corporation.
  • Und die türkischen Arçelik-Gruppe hat sich Blomberg und die BEKO GmbH an Land gezogen.

Wer sich genauer über die zusammenhänge der Gerätehersteller informieren will, findet hier die genauen Informationen.

Hausgeräte: Was versteht man eigentlich darunter?

Hausgeräte kann man grob in 2 Kategorien einteilen. Da sind zum einen die Elektro-Großgeräte und zum anderen die Hausgeräte für Küche & Haushalt, als die größte Kategorie. Manche Geräte findet man auch im Baumarkt.Hausgeräte -Kochplatte

Zu den Elektro-Großgeräten zählt man alls was zum Kochen benötigt wird, die Herde, Kochplatten, Backöfen, Mikrowellen,Dunstabzugshauben, Kühl- & Gefrierschränke, Gefriertruhen, die Spülmaschinen, Waschmaschinen, Trockner sowie deren Zubehör. Dabei sei erwähnt, das es Stand- und sogenannte Einbaugeräte gibt.

Der anderePart sind die sogenannten Kleingeräte für Küche & Haushalt. Die bekanntesten Kleingeräte sind, Tee- & Kaffeemaschinen aller Art, Mixer, Küchenmaschinen, Brotschneidemaschinen, Saftpressen, Staubsauger, Wasserkocher und noch unzählige mehr.

Welche deutschen Hausgeräte-Marken bestehen noch?

Die meisten deutschen Hausgrätehersteller – Marken bestehen noch. Sie befinden sich aktuell meist in ausländischem Besitz.

Zu den deutschen Marken-Herstellern, die auch noch eigenständig sind gehören; Miele ,die BSH Hausgeräte GmbH, Vorwerk Staubsauger, Liebherr Hausgeräte GmbH, Severin, Stiebel Eltron.

Zu den in internationalem Besitz gehörenden deutsche Marken gehören: AEG, Bauknecht; Blomberg, Braun (Rasierer,), EBD (Erwin Bohn, Duisburg) Krups, Küppersbusch, Progress, Rowenta, Teka, und viele mehr.

Weitere Informationen finde Sie auf Wikipedia.

Fazit:

Nach wie vor sind die großem deutschen Hausgerätehersteller eine Macht auf dem globalen Weltmarkt und glänzen mit Qualität, Innovationen und Vielfalt.

Warum gehen Hausgeräte heutzutage schneller kaputt?

Das ist sicherlich eine subjektive Frage und lt. Stiftung Warentest gibt es, zumindest nacht deren Aussagen, geplante Schwachstellen nicht. Hier ist ein Artikel in der TAZ zu diesem Thema. Das ist es ja, was sich viele Verbraucher eigentlich denken.

Auf der anderen Seite aber, gehen nach Ansicht des Umweltbundesamtes viele Geräte nach 5 Jahren kaputt, wie der Spiegel in einem Artikel mit dem Titel: Geräte gehen laut Umweltbundesamt immer schneller kaputt.

Was ist jetzt an diesen aussagen richtig und was nicht? Vielleicht kann man es so ausdrücken: Preiswerte Geräte, die nicht von Markenherstellern stammen, also sogenannte Nachahmer-Produkte, so ist zumindest meine Erfahrung seit vielen Jahren, verbauen oft nicht so hochwertige Komponenten. Diese Komponenten wurden dabei, und das kann bei niedrigsten Preisen auch nicht sein, auf Dauerbelastung getestet.

Markenhersteller hingegen, besonders deutsche Hersteller, sind auf Ihren Ruf bedacht. Sie können es sich in den meisten Fällen nicht erlauben, billig Komponenten einzubauen.

Fazit:

Das bedeutet aber nicht, das man mit Markenprodukten immer ein unkaputtbares Gerät hat. Fehler, Defekte kommen überall vor. Nichts hält ewig. Allerdings hat man bei einem hochwertigen Hausgerät einer bekannten Marke, eher die Gewähr ein ausgereiftes, langlebigeres Hausgerät zu bekommen.

Woher kommen die meisten verkauften Hausgeräte?

Zahlreiche Hausgeräte, im Massenmarkt, kommen heutzutage auch China. Viele bekannte Marken, auch aus Deutschland, werden in Fernost produziert. Zu diesen Marken zählen z.B. AEG, Rowenta, Braun, Bauknecht, Telefunken, Grundig, Dual, Nordmende, – dies sind nur einige Marken die nicht mehr in Deutschland und zum größten Teil auch nicht mehr in Europa produziert werden.

Fazit:

Der größte Teil der Hausgeräte, besonders die Massenartikel werden in Fernost produziert. Dadurch entstehen lange Transportwege. Auch das ist ein Teil der Klimaerwärmung.

Welche Hausgeräte verbrauchen am meisten Strom?

Durch die Vielzahl an Haushaltsgeräten in unseren Wohnung und den weitersteigenden Strompreis in Verbindung mit sinkenden Einkommen, stellt sich natürlich diese Frage. Bis vor kurzer Zeit, waren es Kühl- und Gefrierschränke, Waschmaschinen, Trockner und die Beleuchtung, welche den Löwenanteil am Stromverbrauch in Haushalten hatten. Jedoch sind Computer- und Unterhaltungstechnik auf dem Vormarsch, was den Stromverbrauch betrifft. Hierzu gibt es einen interessanten Artikel zu den Stromfressern in ihrer Wohnung.

Fazit:

In punkto Stromverbrauch hat sich in den letzten Jahren bei Hausgeräten einiges zum besseren gewandt.

Wie werden die meisten Hausgeräte transportiert?

Die Mehrheit der kleinen Hausgeräte, werden sicherlich per Schiff aus Fernost und LKW in Europa transportiert.

Wer entsorgt heute alte Haushaltsgeräte?

Die Entsorgung von alten oder defekten Haushaltsgeräten ist seit 25.7.2016 neu geregelt. Es gilt jetzt das Elektroschrott-Gesetz. Das bedeutet, in den Hausmüll darf und sollte alte Elektronik und somit auch Haushaltsgeräte nicht!  Es gelten vereinfacht gesagt folgend 5 Punkte:

  1. Rücknahme ist Pflicht.
  2. Rücknahmepflicht gilt für alle.
  3. Groß Geräte; Elektroschrott Rückname nur gegen Neuware.
  4. Kleine Geräte; bedingungslose Rücknahme.
  5. Ganz einfach; Wegwerfen ist verboten!

Fazit:

Zum Elektro- und Elektronikgerätegesetz finden Sie beim Umweltbundesamt kompetente Informationen! Bitte beachten Sie diese Gesetz!

Wo werden die Hausgeräte jetzt produziert?

Dazu kann man folgendes sagen:

  1. Miele produziert überwiegend in Deutschland – 8 deutsche Werke und 4 in Europa
  2. Die BSH Hausgeräte GmbH lässt in 41 Werken weltweit (davon 6 in Deutschland) anfertigen
  3. Vorwerk hat Fabriken in Deutschland, China und Frankreich.
  4. Auch Liebherr Hausgeräte werden nicht nur in Deutschland (Hauptsitz) sondern auch in Österreich, Bulgarien und Malaysia hergestellt.
  5. Der Hersteller Elektrolux Hausgeräte ist ein schwedischer Konzern, die Electrolux AB und besitzt Produktionsstätten in China, Italien, Polen & Türkei, sowie noch. 1 Produktion in Deutschland.
  6. Dann wäre da noch die Whirlpool Corporation zu nennen, ein amerikanischer Konzern zu dem die Marken Bauknecht, Privileg aber auch die namhafte Marke Philips gehört. Dieser Hersteller produziert weltweit und hat nach meinem Wissensstand keine Werke in Deutschland.

Fazit:

Wir sind in Deutschland noch gut aufgestellt mit der Produktion von Hausgeräten. Allerdings kommen zahlreiche kleine Haushaltshelfer aus der Massenproduktion Chinas.

Weshalb sind Hausgeräte im Moment so gefragt?

Dafür gibt es meiner Meinung nach 2 Hauptgründe. Hauptgrund Nr. 1 ist der Stromverbrauch. Viele Konsumenten haben erkannt das Stromsparende Geräte langfristig helfen Geld zu sparen. Der 2. Grund scheinen mir, die vielen Innovationen der letzen Jahre und die enorme Vielfalt zu sein.