Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz

Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz

Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz

  • Hochwertiges Edelstahl-Gehäuse
  • Klappbarer Deckel mit großer Öffnung, leicht zu reinigen
  • Kapazität: ca.1,5 l
  • 360° central-cordless-system: kabellos aus jeder Richtung auf den Gerätesockel aufsetzbar
  • Durch Edelstahlplatte verdecktes Heizelement

unverb. Preisempfehlung: EUR 34,99

Preis: EUR 27,95


Kommentare

Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz — 3 Kommentare

  1. 73 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    4.0 von 5 Sternen
    „Meta“-Kritik für alle die nicht 600 Kritiken lesen wollen., 15. Juni 2016
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz (Haushaltswaren)
    Über 10 unterschiedliche Wasserkocher in den vermieteten Wohnungen und Firmen, insofern kommt die Bewertung nicht von einem Wasserkocherlaien (bei dem Satz muss ich grinsen ;))

    Die Kritiken, die mich beinahe abgehalten hätten zu kaufen waren 4 Punkte – in dutzenden Kommentaren.

    – Negativkritik 1): Man verbrüht sich an der Austrittsöffnung: Nein. Das stimmt nicht!
    Das kriegt man nur hin, wenn man den Deckel öffnet und das Wasser kocht (in der Anleitung steht explizit: NICHT den Deckel öffnen bei kochendem Wasser).

    Das Ausflussvolumen ist bei geschlossenem Deckel schon mehr als viel… und Dampf tritt eben nur aus, wenn man bei frisch gekochtem Wasser den Deckel öffnet (was man siehe -> Anleitung nicht soll und wegen massivem Ausfluss bei geschlosssenem Deckel auch nicht braucht).

    – Negativkritikpunkt 2): Deckel ist schwergängig. Klares Jein.
    Der Deckel ist NICHT schwergängig, nur eine normale leichte Stahlfeder. Insofern Nein.

    Jein aber deswegen:
    Es gibt zahlreiche Wasserkocher, die den Deckel einfach so offen halten nach einem „Druck“, mit einem „Klick“ arretieren, wie bspw. die von WMF die ich hier habe. Ist bei diesem nicht der Fall, man muss drücken, sonst drückt die Metallfeder den Deckel wieder auf dicht. An wie aus. Also kein Problem zu öffnen, aber andere Wasserkocher halten den Deckel dann offen arretiert, hier muss man konstant drücken.

    – Negativkritipunkt 3) Tropft/schenkt unsauber aus. Nein. Im Gegenteil, das Gerät schenkt sehr sauber aus – Solange man den Deckel zulässt. Und bei geschlossenem Deckel ist eine Kaffeetasse in +-5 Sekunden gefüllt.
    Ich vermute, auch hier ist die Ursache, das Käufer den Deckel öffnen, anders bekomme ich selbst vorsätzlich kein unsauberes ausschenken hin.

    – und 4tens: Aufsetzen des Topfs auf die Basis ist hakelig. Jein. Im Vergleich zu 9o€ WMF Kochern. Aber; kein bisschen nervig, 1-2 sekunden mehr drehen, maximal 45 Grad und gut.

    Zu den anderen Themen:
    Laut? Nein. Nur kochendes Wasser, keinerlei weiteren Nebengeräusche.

    Aussen heiss: Ja. Der Stahlbereich wird heiss, logischerweise fast kochend heiß. Mit (Klein)kindern in der Wohnung, wenn diese Wasser kochen dürfen: dann lieber ein Gerät mit Isolierung. Für Erwachsene kein Problem, Halterung und Griff – alles kühl und cool. Aber ich wundere mich weswegen dieses kritisiert wird… auch bei einem Kochtopf aus Edelstahl ist es doch kein Negativpunkt, wenn dieser mit kochendem Wasser gefüllt heiß ist, und man die Griffe anfasst.

    Kein Kalkfilter: Ja, weder am Eingang/Ausfluss noch sonstwo.

    Kocht langsam. Nein, 1800 Watt, das ist viel eher im schnellen Bereich, viel schneller als der typische Herd, aber langsamer als ein 3000 Watt Gerät. Jedoch – weil 1800 Watt- fliegt eben auch nicht die Sicherung raus, wenn wenn der Geschirrspüler oder Waschmaschine gleichzeitig laufen.

    Noch eine Anmerkung hinsichtlich den Käufern, die schon am ersten Tag „Rost“ zu entdecken dachten, was ja auch in ein paar Besprechungen vorkam: Nach einem Tag rostet Edelstahl nicht, die Ursache solcher Verunreinigungen liegt typischerweise im Leitungsnetz, nicht am Gerät. Hier ein Link zu einem Artikel der die Hintergründe erörtert: sueddeutsche.de/gesundheit/trinkwasser-wenn-assel-kadaver-aus-dem-hahn-sprudeln-1.88394

    Warum habe ich das Gerät gekauft?

    – Kein Plastik am Wasser, nur Metall. Kunstoffe nur am Deckel.
    – Purer Stahltopf aus einem Zug, keine verlöteten/geklebten Stellen wie bei (leider) fast allen Glaskochern.
    – Günstig: Um die 20€. Meine WMFs kosten 70-130€.
    – Solide: Keine Sollbruchstellen wie beim 39€ Boschmodell usw.

    Noch lieber hätte ich ein Gerät nur aus Metall (deswegen nur 4 sterne), aber wer einen robusten und einfachen Kocher sucht ist bei dem Gerät gut aufgehoben.

    p.s.
    Bewertung war nach 2 Wochen, wenn defekte auftreten sollte ergänze ich.

    p.s.2. Nach einem rund einem halben Jahr – Produkt funktioniert störungsfrei wie am ersten Tag. Entkalkt nur mit Zitrone / Essig.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  2. 305 von 311 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
    5.0 von 5 Sternen
    Minimum an Kunststoff – Maximum an gebotener Leistung!, 26. November 2012
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz (Haushaltswaren)
    Wie wohl schon so viele habe auch ich mich mit dem Thema „Wasserkocher“ intensiv auseinandergesetzt.
    Man soll gar nicht glauben, was man da alles in Erfahrung bringt, wenn man auf der Suche nach einem Gerät OHNE Kunststoffteile im Aufkochbereich ist.
    Der einzige Glaswasserkocher schied aufgrund der massig auftretenden fehlerhaften Verarbeitung aus.
    Abgesehen davon bietet durchgehendes Glas auch keinen Vorteil zu durchgehendem Edelstahl.
    Außer daß man höchstwahrscheinlich alle paar Tage entkalken muß, möchte man Kalkschlieren nicht unbedingt immer vor Augen haben.

    Letztendlich habe ich mich für dieses Gerät enschlossen, und es seitdem keinen einzigen Moment bereut!
    Das Behältnis ist aus einem(!) Stück Edelstahl gefertigt, da gibt es nicht die kleinste Fuge, Ecke oder Kante.
    Demnach ist auch das Entkalken effizient durchführbar – notfalls kann man aufgrund der großen Öffnung sogar mit der ganzen Hand reinigen, ohne sich auch nur ansatzweise irgendwie „hineinzwängen“ zu müssen.
    Das Befüllen geht aufgrund dieser bequem-großen Öffnung sehr leicht und auch das Ausgießen geht perfekt vonstatten: Da gibt es überhaupt kein Kleckern oder Patzen.
    Das Gerät hat ausreichend Füllmenge, liegt gut in der Hand, ist ordentlich verarbeitet und sieht auch optisch anspruchsvoll aus.

    Ein paar Anmerkungen zu vorangegangenen Rezensionen respektive scheinbarer „Auffälligkeiten“:
    – Geräuschentwicklung: Nichts Auffallendes feststellbar – kochendes Wasser sprudelt halt. Alles andere halte ich für übertrieben oder für eine mega-sensible Wahrnehmung.
    – Deckelleichtgängigkeit: Auch hier kann ich nichts Störendes feststellen. Der Deckel ist mit einem Finger leicht anzuheben und geht anschließend wieder satt in die Ursprungsstellung zurück, ohne daß übertriebene Kraft aufgebracht werden muß oder man das Gefühl hat, es ginge schwergängig.
    – Füllstandsanzeige: Außen nicht vorhanden, innen eine Skala. Stört so überhaupt nicht, da man ja vorwiegend sowieso abgemessene Mengen erhitzt oder über eine bereits große Füllstandserfahrung verfügt. Ansonsten kann man anhand der Innenskala sehr wohl dosieren.
    – Rost? Kann ich mir bei Edelstahl beim besten Willen nicht einmal ansatzweise vorstellen.
    – Deckelmulde: Auch hier habe ich nichts auszusetzen. Liegt gut im Griff und die angesprochene „Verbrühungsgefahr“ ist ganz einfach nicht vorhanden. Man darf halt nicht vergessen: Man hantiert mit kochendem Wasser, da liegt Dampf in der Natur der Sache.
    – Außentemperatur: Auch hier muß man VOR dem Kauf Bescheid wissen, daß Edelstahlkocher (insbesondere wie dieser aus einem Stück Gefertigte) eben über keine Außenisolierung verfügen. Drinnen kocht’s – außen wird es naturgemäß heiß.
    – Temperaturregelung: Keine Einstellmöglichkeit, aber auch darüber sollte man VORHER Bescheid wissen. Stört aber überhaupt nicht, da das Gerät zum Aufkochen verwendet wird, dies in kurzer Zeit geschieht und sich das Gerät nach Erreichen der Kochtemperatur selbsttätig ausschaltet.
    – Kabellänge: Zugegeben tatsächlich ein wenig kurz ausgefallen. Könnte sich auf längeren „Wegstrecken“ als hinderlich herausstellen, wenn man keine Verlängerung bei der Hand hat.

    Wenn man unbedingt meckern möchte (und das fällt einem hier wirklich schwer), dann könnte man vielleicht die etwas geringere Leistung als andere Vergleichsprodukte anführen (die sich aber in der Praxis [siehe Update unten] als absolut vernachlässigbar herausstellte).
    Aber das ist Meckern auf höchstem Niveau – und vergleichbar mit der PKW-Leistung: Hier ist viel auch immer zuwenig 😉

    Weiß wirklich rundum zu überzeugen – demnach eine ganz leichtfallende Empfehlung!

    Update: Nach mehr als zwei Jahren Intensivnutzung weiß dieses Gerät nach wie vor völlig zu überzeugen.
    Keinerlei – nicht einmal ansatzweise – Schwächen und/oder Auffälligkeiten haben sich eingestellt.
    Und das ist eigentlich mehr, als ich mir beim damaligen Kauf erhofft hatte.
    Demnach bleibt es, diesmal eben auch praxiserprobt, bei einer ganz klaren Kaufempfehlung …

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

  3. 3.0 von 5 Sternen
    Qualität sehr gut, Handhabung für ältere Menschen schlecht, 6. März 2017
    Verifizierter Kauf(Was ist das?)
    Rezension bezieht sich auf: Severin WK 3364 Wasserkocher (1800 Watt, 1,5 Liter) Edelstahl-gebürstet-schwarz (Haushaltswaren)
    An der Qualität des Produktes gibt es keinen Zweifel. Edelstahl hochwertig, sehr leistungsstark. Praktische Handhabung jedoch schwer. Wir haben den WK für meine Schwiegermutter (Ü70) gekauft, für diese ist die Handhabung des Deckels viel zu schwer. Man muss mit dem Daumen über eine Feder den gesamten Deckel hochheben, was sehr schwer geht. Für ältere Menschen nicht geeignet. Ansonsten Daumen hoch
    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.